Plakatgestaltung: Constantin Petry

Gotthold Ephraim Lessing: Emilia Galotti

Hettore Gonzaga, der Prinz von Guastalla, hat sich bei einer zufälligen Begegnung in Emilia Galotti verliebt. Bestürzt erfährt er von seinem Kammerherrn Marinelli, dass Emilia den Grafen Appiani heiraten wird und sich das Paar anschließend auf dessen Güter zurückziehen will. Der Prinz gibt Marinelli freie Hand, um diese Hochzeit mit allen Mitteln zu hintertreiben.

Völlig verwirrt gesteht Emilia ihrer Mutter, dass der Prinz ihr beim Kirchgang eine Liebeserklärung gemacht hat. Kurz darauf unterbreitet Marinelli im Hause der Galottis Appiani den Wunsch des Prinzen, ihn sogleich als Bevollmächtigten zum Herzog von Massa zu senden. Doch der Graf lehnt dies entschieden wegen der bevorstehenden Hochzeit ab. Auf dem Weg zum Landgut der Galottis, wo die Trauung stattfinden soll, werden Appiani, Emilia und ihre Mutter dem heimtückischen Plan Marinellis gemäß in ihrer Kutsche überfallen. Dabei wird Appiani tödlich verletzt und Emilia – scheinbar zu ihrer Rettung – zum nahe gelegenen Lustschloss des Prinzen gebracht.

Während sich Hettore mit Emilia zurückzieht, treffen Gräfin Orsina, die frühere Geliebte des Prinzen, und Emilias Vater Odoardo dort zu-sammen. Orsina ist aufgrund der neuen Liebschaft Hettores zutiefst gekränkt. Sie durchschaut das Komplott und klärt Odoardo über die Gefahr auf, in der seine Tochter möglicherweise steckt. Geschickt steckt sie ihm ihren Dolch zu, mit dem er Appiani und seine Tochter rächen kann. Galottis Moralvorstellung lässt das aber nicht zu. Stattdessen teilt er dem Prinzen und Marinelli seinen Entschluss mit, Emilia in ein Kloster schicken zu wollen. Dies wird von den beiden nur ironisch belächelt. Emilia soll während der Untersuchung des Überfalls im Einflussbereich des Prinzen verbleiben. Bei einem letzten Treffen mit ihrem Vater offenbart Emilia ihm, dass sie weniger die Macht des Prinzen als seine Verführungskünste fürchtet, Odoardo ist geschockt. Dann ist da aber noch der Dolch…

 

Personen und ihre Darsteller:

Emilia Galotti. Josephine Keller / Anna-Lea Juhler
Odoardo Galotti, ihr Vater. Tarvo Reim / Judith Weber
Claudia Galotti, ihre Mutter. Charlotte Schitter / Katharina Dietz
Hettore Gonzaga, Prinz von Guastalla. Jan-Willem Prügel / Marie-Christine Fauß
Marinelli, Kammerherr des Prinzen. Barbara Hener / Constantin Petry
Camillo Rota, einer von des Prinzen Räten. Katharina Meyer / Theresa Schweden
Conti, Maler. Vanessa Völker / Marén Blanz
Graf Appiani. Dennis Cretti / Felix Bicu
Gräfin Orsina. Anette Blum / Aicha Williams
Angelo. Noah Wittig
Battista, Kammerdiener. Andreas Schitter / Moritz Edler
Pirro, Kammerdiener. Moritz Edler / Andreas Schitter
Ein Kammerdiener. Theresa Schweden / Katharina Meyer
Souffleuse Alena Heimsoeth
Spielleitung Claudia Diedrich, Matthias Gaa

 

Bühnenbau

Helmut Jung

 

Musiker

Gesang Olivia Schüssler
Flöte

Eileen Adler

Violine Markus Baldermann
Klavier Isabella Marschall
Schlagzeug Bryan Almonte
Keyboard / Soundeffekte; Musikauswahl, Komposition, Arrangement, Leitung Peter Ramroth

 

Kostüme

Barbara Hener
Judith Weber

 

Beleuchtung

Friedrich Dilger
Lukas Raschdorf

 

Plakatentwurf


Constantin Petry

 

Bild des Monats

Benutzer-Login

Zum Seitenanfang