Aktuelle Termine: 
 

Wer am späten Freitagnachmittag rund um das Wilhelm-Erb-Gymnasium (WEG) in Winnweiler sein Auto abstellen wollte, der musste mitunter eine geraume Weile einen Parkplatz suchen: Zahlreiche Besucher haben die Gelegenheit genutzt, am Tag der offenen Tür Einblicke in das vielfältige WEG-Schulleben zu erhalten. Neben den Präsentationen der Fächer und Arbeitsgemeinschaften wurden Rundgänge durch das Gebäude angeboten, bei denen Lehrer oder Oberstufenschüler „ihre“ Schule den Noch-Grundschülern und ihren Eltern vorgestellt haben.

Ergänzt wurden die Führungen durch eine zentrale Informationsveranstaltung, bei der Orientierungsstufenleiterin Doris Bertleff-Lutz vor über 100 Zuhörern einen Überblick über die ersten beiden Schuljahre gab. Hier erfuhren die Eltern beispielsweise, dass die Schule den jetzigen Viertklässlern, die sich für das WEG entscheiden, im Mai 2016 einen Schnuppertag anbieten wird. Dabei können sie zusammen mit den derzeitigen Fünftklässlern die Schule kennenlernen, anfängliche Ängste und Befürchtungen ab- sowie erste Kontakte zu ihren künftigen Mitschülern aufbauen. Zudem erhält jeder neue Fünftklässler einen Paten aus der sechsten Klasse, der ihm bei Fragen und Problemen weiterhelfen kann. Das Schuljahr beginnt für die neuen WEG-Schüler nach den Sommerferien mit einer Einführungswoche. In der Woche vor den Herbstferien werden die Fünftklässler drei Kennlerntage in der Jugendherberge Burg Lichtenberg bei Kusel verbringen.

Neben den Informationen zu den ersten beiden Schuljahren stellte Bertleff-Lutz auch zwei Neuerungen am WEG vor. Für die Sechstklässler gibt es seit diesem Schuljahr an vier Tagen - ausgenommen ist der „AG-Dienstag“ - in der 7. Stunde einen Fachförderunterricht in den Hauptfächern Deutsch, Englisch, Französisch, Latein und Mathematik. Dabei haben Schüler, bei denen ein Förderbedarf festgestellt wurde, die Möglichkeit, in Kleingruppen unter der Anleitung von Lehrern und älteren Schülern, die die Lehrer ehrenamtlich unterstützen, Unterrichtsinhalte zu wiederholen und entstandene Defizite aufzuarbeiten. Zurzeit sind pro Fach ungefähr 10 Schüler angemeldet. Langfristig ist geplant, mit dem Fachförderunterricht im zweiten Halbjahr der 5. Jahrgangsstufe zu beginnen. Neben dem Fachförderunterricht besteht an den genannten vier Tagen in der 7. Stunde auch die Möglichkeit, an einer sogenannten „Lernzeit“ teilzunehmen, bei der durch Lehrer und Schüler-Lernpaten unter anderem Hilfestellungen bei der Erledigung der Hausaufgaben gegeben werden.

Zudem bietet das WEG ab dem neuen Schuljahr die Möglichkeit, sich in einer AG auf die ECDL-Führerscheinprüfung vorzubereiten. Der „Europäische Computerführerschein“ (European Computer Driving License) ist ein international anerkanntes Zertifikat, das Wissen über Computer und Fertigkeiten in der Anwendung weitverbreiteter Computer-Standardanwendungen bescheinigt.

Schulleiter Ralf Schäfer betonte die fundierte Ausbildung am WEG, die sich immer wieder in den Studienerfolgen der WEG-Absolventen zeige.

Tag der offenen Tür am WEG: Schülerexperimente

Am Tag der offenen Tür sind die einzelnen Fächer vorgestellt und Beispiele aus dem Unterrichtsalltag gezeigt worden. In den naturwissenschaftlichen Fachräumen hatten die Grundschüler vielfältige Möglichkeiten zum Experimentieren und Mikroskopieren und erhielten so einen Vorgeschmack auf das Fach „Nawi“.Kleine Sketche und Spielszenen aus dem Englischunterricht der Orientierungsstufe begeisterten die Zuschauer und zeigten, welch gutes Sprachniveau die jungen Schüler schon nach kurzer Zeit erreichen können. In der Sporthalle konnten die Grundschüler bei einem Parcours ihre sportliche Leistungsfähigkeit zeigen. Auch die Arbeitsgemeinschaften gaben beeindruckende Kostproben ihrer zuvor erarbeiteten Ergebnisse. So spielte die Theater-AG einen kleinen Ausschnitt aus dem Theaterstück „Hokuspokus“ von Curt Goetz, das am 25. und 26. Februar 2016 im Festhaus Winnweiler zu sehen sein wird. Im Musiksaal zeigten die WEG-Schüler mit begeisternden Vorführungen die ganze Bandbreite ihrer musikalischen Fähigkeiten.

Theater-AG präsentiert Ausschnitte aus „Hokuspokus“

 

Cajon-Bau der Band-AG

Schulleiter Ralf Schäfer und der Vorsitzende der Freunde des WEG, Helmut Mayer, nutzten den Tag der offenen Tür, um erfolgreiche Schüler zu ehren. Ginover Bey, Raphael Gaedtke, Kevin Huber, Felicitas Lamb, Luca Müller, Julia Sundheimer und Ronja Wolf wurden für ihre Erfolge im vergangenen Schuljahr bei „Schüler experimentieren“ beziehungsweise „Jugend forscht“ prämiert.

Schüler experimentieren / Jugend forscht

Landeswettbewerb Mathematik der 8. Klassen

Berufspraktikum der 9. Klassen

Über eine Auszeichnung für ihre ersten, zweiten und dritten Plätze im Landeswettbewerb Mathematik der 8. Jahrgangsstufe durften sich Tim Andreas, Cai Christmann, Leopold Dietz, Jan Gerhardt, Mario Liebheit, Pia Sandhäger und Anna-Lena Schneider freuen.  Für vorbildliche Berichte über das Betriebspraktikum in der 9. Jahrgangsstufe, das in den letzten Wochen des vergangenen Schuljahres stattfand, wurden Lea Bernhard, Isabelle Ellenberger, Julia Haber, Eva-Marie Hein, Pia Jäger, Giorgia Jung, Julia Kötz, Ann-Christine Lampe, David Mang, Marcel Mork, Mara Niebling, Leonie Scharff, Dilara Weber und Lena Zuspann geehrt.

 

Bild des Monats

Benutzer-Login

Zum Seitenanfang