Der Mädchen-Technik-Kongress

Am Montag, den 19. Dezember 2011, nahmen meine Freundinnen und ich am „Mädchen-Technik-Kongress“  an der Fachhochschule Kaiserslautern teil.

Als wir dort ankamen, wurden wir herzlich begrüßt und jede Schülerin erhielt eine kleine „Informationstasche“. Nach der Begrüßung ging es aber auch gleich mit der Einführung der verschiedenen Themen weiter, was wir persönlich sehr interessant und hilfreich fanden.

Als das alles beendet war, konnten wir etwas essen. Das Essen war sehr lecker, weshalb sich auch fast jeder daran verweilte. Danach fanden noch Interviews statt, in denen Frauen und Mädchen von ihrem Leben erzählten, was wir sehr beeindruckend fanden, da man wirklich etwas erreichen kann, wenn man nur will.

Nun mussten wird wieder aufbrechen, um rechtzeitig mit den Workshops beginnen zu können. Diese dauerten 2 Stunden, machten viel Spaß und waren sehr lehrreich. Es wurde viel gelacht, gearbeitet und neue Freundschaften geknüpft.

Nach dem Workshop wurden wir verabschiedet und fuhren glücklich und stolz auf unser Werk, welches wir während des Workshops erarbeitet hatten, nach Hause.

Insgesamt fanden wird den „Mädchen-Technik-Kongress“ sehr interessant und dieser zeigte vielleicht der einen oder anderen das Technik auch Spaß machen kann.

(Selina Küster, Judith Geib, Mira Gerhardt, Jana Auf der Landwehr, Victoria Kröger, Inga Mücke, Tatjana Grün)

Zum Seitenanfang