Drucken

Jonathan Kreilaus, Julian Merkel und Jonas Opp gewinnen Sonderpreis der EU-Kommission beim „Jugend forscht“-Bundesfinale in Künzelsau

Beim Bundesfinale von „Jugend forscht“ haben Jonathan Kreilaus, Julian Merkel und Jonas Opp den Sonderpreis der EU-Kommission erhalten.

Am 30. Juni und 1. Juli dürfen die drei WEG-Zwölftklässler die gemeinsame Forschungsstelle der Europäischen Kommission im oberitalienischen Istra besuchen, an der 3000 Wissenschaftler durch ihre wissenschaftlichen Studien die europäische Gesetzgebung unterstützen.

Für das Bundesfinale im baden-württembergischen Künzelsau, bei dem in den sieben „Jugend forscht“-Kategorien 112 Projekte präsentiert wurden, hatten sich die WEG-Schüler durch ihren Landessieg in der Kategorie „Arbeitswelt“ qualifiziert. Insgesamt haben in diesem Jahr bundesweit ca. 12.000 Schülerinnen und Schüler bei „Jugend forscht“ teilgenommen.