Drucken

Der Biologie-Leistungskurs der 12. Jahrgangsstufe unter der Leitung von Doris Bertleff-Lutz hat am Schnuppertag „iNature“ im Lehrgebiet Bioverfahrenstechnik an der Technischen Universität Kaiserslautern teilgenommen. Im Mittelpunkt des Schnuppertag stand die Durchführung von Laborversuchen zum Thema „Smartphone-Photometer zur Schwermetallmessung in Gewässerproben mittels Bioassay.“

Schwermetalle in Böden oder Gewässern und im Trinkwasser können das ökologische Gleichgewicht empfindlich stören und negativen Einfluss auf Artenvielfalt und Stoffkreisläufe nehmen. Um die Schwermetallkontamination z.B. in Gewässern zu identifizieren und deren Gefahrenpotenzial einschätzen zu können, ist normalerweise mit klassischen analytischen Verfahren ein hoher experimenteller Aufwand verbunden. In den durchgeführten Versuchen wurde allerdings eine einfache Messung von Schwermetallen mittels eines Smartphone-Photometers anhand der Auswirkungen auf Enzyme als biologischen Systemen vorgestellt. Die Schüler und Schülerinnen waren also in ihren Experimenten in der Lage, Quellen von Schwermetallen mit dem Smartphone aufzuspüren und die Konzentrationen quantitativ zu bestimmen. Neben der praktischen Durchführung wurden natürlich auch die theoretischen Hintergründe des Messverfahrens näher erläutert.

Exkursion des Biologie-Leistungskurses der MSS 12 an die TU Kaiserslautern