Aktuelle Termine: 
 

Physik-Schnuppervorlesung am WEG

Ein Hauch von Uni wehte über zwei Stunden im Filmsaal des Wilhelm-Erb-Gymnasiums. Über 50 Schülerinnen und Schüler der beiden Leistungskurse Physik in den Jahrgangsstufen 11 und 13 erlebten hautnah ihre erste Vorlesung in Physik. Professor A. Schütze von der Universität Saarbrücken hielt eine Übersichtsvorlesung mit Experimenten zum Thema „Auto, Segway, Space-Shuttle – ohne Trägheit bewegt sich nichts“. Ihm gelang es dabei einen spannenden Bogen zwischen bodenständiger Schulphysik und modernsten Entwicklungsbereichen der Mikrosystemtechnik bzw. Mechatronik zu präsentieren. Überraschend dabei, dass ganz normale Sensoren, die in Autos einen Crash erkennen und schließlich die Airbags auslösen bzw. das elektronische Stabilitätsprogramm ESP unterstützen, erst den Bau von Segways ermöglichen bzw. die stabile Lage des Shuttle im Weltall gewährleisten. Auch Herzschrittmacher lassen sich so leistungsangepasst steuern. Die ältere Generation dieser lebenserhaltenden Elektronik veranlasst nur einen immer konstanten Herzschlag – die neue Generation hingegen erkennt die zusätzliche Belastung über die verstärkte Bewegung und steuert den Herzschlag entsprechend.
Neben diesen fachbezogenen Informationen erhielten die Schülerinnen und Schüler natürlich auch Infos über das Studium der Physik sowie deren Teilbereiche.
Prof. A. Schütze und sein Mitarbeiter Dipl. Ing. Nagel, waren von der interessegesteuerten Atmosphäre so beeindruckt, dass sie spontan die weitere Einladung durch Herrn StD W. Stetzenbach annahmen, einen Workshop zu diesem Thema im Februar 2009 durchzuführen: „Bau einer Laser-Wasserwaage – gesteuert über Airbag-Sensoren“.

Bild: Prof. A. Schütze bei seiner Vorlesung und im Gespräch mit Tobias Lutz (Physik-Leistungskurs 13)

 

Bild des Monats

Benutzer-Login

Zum Seitenanfang